Allgemeine Informationen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Aspekten:

 

weitere Informationen finden Sie unter:

 

Zum Bestellablauf:

  • Ablauf einer Anfrage bzw. Bestellung
  • Versand & der Umwelt zuliebe
  • Umtausch/ Reklamation

Über uns:

> ritsch-ratsch - die Meisterstrickerin und die Strickliesel stellen sich vor



Textile Kennzeichnung

Pflegehinweise, Material, Wäschezeichen zu den Stricksachen

Alle wichtigen Informationen, wie Pflegehinweise und Materialinformationen,

nähen wir bewusst nicht in die Kleidungsstücke ein.

Somit gibt es keine störenden und kratzenden Zettel, welche erst mühselig

herausgetrennt werden müssen.

Die nötigen Informationen werden bei jedem Werkstück auf einem

extra Zettel mitgeliefert.

 


Zusätzlich legen wir stets etwas Faden bei, falls das Strickstück doch einmal ein Loch bekommen sollte und eine kleine Reparatur notwendig wird.

Lebensdauer unserer Stricksachen & Reparatur

Pullover, etwa 30 Jahre alt und immernoch gern getragen
Pullover, etwa 30 Jahre alt und immernoch gern getragen

Wir wollen nicht nur Ihr Lieblingsstück stricken, sondern auch dafür sorgen, dass Sie lange Freude daran haben.

Das ist ökonomisch und ökologisch - mal ganz von den eigenen wertvollen Erinnerungen, die an solch einem Lieblingsstück hängen, abgesehen.

Teils finden sich in meinem Schrank Pullover, die meine Oma bereits für meine Eltern gestrickt hat und auch meinen Söhnen konnte ich Babysachen von mir weiter geben. Bei sorgsamer Pflege und Lagerung ist dies nicht selten möglich, bitte beachten Sie daher stets die Pflegehinweise zu Wolle und Synthetik.

 

Außerdem legen wir bei jedem Strickstück auch etwas Garn bei, so können kleine Löcher unauffällig repariert werden.


Sollten die Schäden doch einmal zu groß sein, kontaktieren Sie uns und wir schauen, ob eine Reparatur sinnvoll und möglich ist.

Preise unserer Strickstücke

Auf unserer Seite finden Sie nur beispielhafte Preise, da wir alle Strickstücke individuell nach Ihren Wünschen anfertigen und es je nach Materialwunsch, Ausführung, Größe und weiteren Anpassungen zu deutlichen Preisunterschieden kommen kann.

Daher kontaktieren Sie uns bei Interesse bitte, damit wir die passenden Aussagen zu den Möglichkeiten, dem Preis und der Fertigungsdauer machen können.

 

Die Preise beziehen sich auf das Strickstück so wie es abgebildet ist und dienen somit nur der Orientierung, beispielsweise kostet das Pulloverkleid Madlen mit den Farbwechseln so wie abgebildet 160 €, einfarbig 120 € -dabei ist in diesem Falle die Konfektionsgröße egal und ändert nicht den Preis. Alle Strickstücke werden nach Ihren Maßen gefertigt.

 

Bitte klicken Sie für die Preisauskunft auf das entsprechende Bild. Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

garnarten & "pilling"

Es gibt verschiedenste Materialien die sich stricken lassen; dabei ist nicht alles, was man zu kaufen bekommt auch für die Strickmaschine geeignet.

Natürliche und synthetische Garne sind eine Art der Unterscheidung, welche man auch zusammen als gemischte Garne verwenden kann. Jedes Garn hat seine Vorzüge, weshalb man je nach Einsatz des Strickstücks bewusst wählen sollte.

 

Zu den Naturfasern zählen beispielsweise Wolle, Seide, Leinen und Baumwollgarne.

Synthetische Garne werden zum Beispiel aus Nylon hergestellt und sind komplette Kunstfasern.

Gemischte Garne: Wolle mit anderen Fasern zu mischen bietet verschiedene Vorteile - es wird preisgünstiger, besondere Effekte sind möglich, das Garn wird widerstandsfähiger.

 

Alpakawolle hat einen tollen Schimmer, ist sehr haltbar, wärmt aber nicht sonderlich.

Schafwolle hingegen ist weich und hält sehr gut warm.

Kamelwolle ist federleicht, hält warm, ist daunenweich und hat eine lange Lebensdauer; aber nicht ganz billig.

Kaschmirwolle ist daunenweich, fein und seidig, mollig warm und federleicht, aber sündhaft teuer und verlangt besonders sorgsame Pflege.


Seide ist sehr leicht, warm und fein und durch die Feinheit teils schwierig zu verarbeiten. Man kann sie mit Wolle mischen.

 

Umso feiner das Material, umso stärker das sogenannte „pilling“,

das Bilden von feinen Knötchen.


Gestrickte Materialien bekommen an der Oberfläche feine Knötchen - immer dort, wo die Sachen Reibung ausgesetzt sind. Es ist daher sinnvoll alle gestrickten Sachen auf links und/ oder in einem Wäschesack zu waschen.

Diese Knötchen sind nicht vermeidbar, aber man kann sie problemlos entfernen - hierfür gibt es extra „Rasierer“ und ähnliches.

Umso feiner das Material ist, umso stärker ist die Knötchenbildung, dies ist nunmal auch ein Qualitätsmerkmal und eine Eigenschaft von Gestricktem, was den tollen Eigenschaften wie der Wärmeisolation aber keinen Abbruch tut.

strickarten

Strickpullover halbpatent, Raglanärmel

Je nach Strickmaschine und dem Können dieser hat man die Auswahl an verschiedensten Strickarten:

patent, halbpatent, glatt rechts oder links, rechte und linke Maschen im Wechsel, Lochmuster und vieles mehr.

Hinzu kommen noch die vielen Varianten der Umsetzung wie: Raglanärmel, Schulterschräge, runder oder V-förmiger Halsausschnitt, fester oder lockerer Rand, ...

Unter all diesen Variationen muss man nicht nur unter dem Aspekt der Optik wählen, sondern unter anderem auch die Garneigenschaften und Anforderungen an das Strickstück im Blick behalten - soll der Pullover später in der Waschmaschine waschbar, besonders warm, elastisch oder vor allem effektvoll sein?


Aufgrund der vielen Möglichkeiten wollen wir im direkten Kontakt mit Ihnen Ihre Vorstellungen und unser Wissen zusammen bringen, um am Ende das für Sie passende Strickstück fertigen zu können.

Wolle - eigenschaften & pflegehinweise

einige Wollarten:
Schaf, Lamm, Alpaka, Kamel, Kaschmir, Mohair, Angora

Eigenschaften:

Wolle ist ein Naturprodukt, welches schmutzabweisend und saugfähig ist und wunderbar wärmt.

Wolle wirkt klimaregulierend und ist dadurch für jede Jahreszeit geeignet. Sie schmutzt nicht so leicht und lässt sich deshalb einfach pflegen, selten ist wirklich eine Wäsche nötig. Wolle bindet Feuchtigkeit und kann dabei bis zu 1/3 ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen ohne sich feucht und kalt anzufühlen - dies macht sie besonders geeignet für Sport-, Outdoor- und Kinderkleidung.

 

Wolle lässt sich sehr gut färben, ist elastisch, biegsam und sehr strapazierfähig, wodurch sie gut ihre Form hält und sich schnell von Knitterfalten erholt.

 

Unbehandelte Wolle kann wunderbar verfilzen, was sie besonders isolierend und wasserabweisend, bis hin zu nahezu wasserdicht, macht. Dies nutzt man bei Woll-Windel-Überhosen und Walkoberbekleidung (Jacken und Hosen). 

Behandelte Wolle ist in der Waschmaschine waschbar, da ihre Struktur verändert ist und somit ein verfilzen der Wolle verhindert wird.

Reine Wolle kann äußerst weich und somit sehr angenehm zu tragen sein, dies kommt vor allem auf die Wollart an; z.B. Kaschmir und Mohair sind sehr weiche Wollarten.

 

Zusatzinformationen:

Wollsachen die wasserabweisend bzw. dicht sein sollen müssen ab und an nachgefettet werden. Hierfür gibt es spezielle Waschmittel mit Lanolin fertig zu kaufen oder man mischt sich dies selbst zusammen, viele Hinweise finden sich hierzu im Internet.

 

Um die Wollkleidung im Schrank vor Motten zu schützen eignen sich Lavendelsäckchen oder Mottenpapier, welches in jeder Drogerie erhältlich ist.

 

Zum Einlaufen kommt es durch Temperaturunterschiede beim Waschen, wenn man z.B. mit relativ warmen Wasser wäscht und dann kalt ausspült. Daher sollte man stets auf gleichmäßige Temperaturen achten.

 

Die meißten gestrickten Sachen sollten nicht auf Kleiderbügeln, hängend, sondern luftig gefaltet und liegend gelagert werden, da sie sich ansonsten auf Dauer verziehen, Ausnahmen bilden eher fest gestrickte Sachen wie Leinenteile.

 

Seien Sie vorsichtig bei Flecken und deren Bearbeitung, damit ihr Strickstück nicht verfilzt.

 

Beachtet man diese Punkte hat man mit Wolle ein langlebiges Produkt.

Wollpullover für Kleinkind

Pflegehinweise:

  • selten waschen, nur wenn es wirklich nötig ist
  • gegen Gerüche:
    • über Nacht auslüften lassen, am besten im Freien
    • in eine Tüte packen, über Nacht in den Tiefkühler
  • Handwäsche:
    • Wollshampoo o. mildes Haarshampoo
    • nur lauwarmes Wasser
    • nur leicht ausdrücken, vorsichtig in Form bringen
  • Waschmaschine:
    • Wollwaschprogramm
    • auf links gedreht waschen, Waschsack nutzen
    • schleudern bei max. 800 Umdrehungen
  • Trocknen:
    • keinesfalls auswringen!, nicht in der prallen Sonne oder auf der Heizung trocknen

      • schadet den Fasern, macht sie brüchig

    • nur leicht in Form ziehen
    • am besten liegend trocknen
  • Mottenschutz:
    • Lavendelsäckchen o.ä. in den Schrank
    • in jeder Drogerie erhältlich

           synthetik - Eigenschaften & Pflegehinweise

Maschenprobe Synthetikgarn für ein Strickstück

Eigenschaften:

Synthetische Garne zeichnen sich durch ihre Robustheit und Vielfältigkeit aus, außerdem sind sie zumeißt einfach in der Pflege.

Synthetische Garne können sehr widerstandfähig sein, sie sind in der Maschine waschbar und manche können sogar in die Kochwäsche, außerdem verfilzen sie nicht. Daher eignen sie sich unter anderem besonders für strapazierte Kleidung die häufig gewaschen werden muss. Aber auch für effektvolle Kleidung, wie zum Beispiel aus Glitzergarnen, verwendet man diese.

 

Zwar ziehen synthetische Garne durch statische Elektrizität Schmutzpartikel an, aber das machen sie durch ihre einfache Reinigung in der Waschmaschine wieder wett.

 

Pflegehinweise:

  • Vorsicht bei Hitze! gar nicht oder nur bei geringer Hitze bügeln
  • Waschmaschine bei 30° Grad
  • schleudern problemlos
  • auf links waschen
  • trocknen: am besten liegend um die Form zu halten
    • nicht wringen!

Auch bei synthetischen Stricksachen gilt, dass diese am besten liegend gelagert werden, damit der Pullover o.ä. sich nicht verzieht.


Strickwaren aus rein synthetischen Fasern müssen nicht vor Ungeziefer geschützt werden.

Größen & korrekt Maß nehmen

Um Ihnen passende Ergebnisse liefern zu können benötigen wir, je nach Strickstück, entsprechende Maße von Ihnen.

Nehmen Sie bitte zuerst zu uns Kontakt auf und schildern Sie uns Ihr Interesse für welches Strickstück und bei der Rückmeldung unsererseits erfahren Sie dann von uns, welche Maße und weiteren Informationen wir brauchen.

 

Sollten Sie in der Nähe wohnen, bietet es sich an, dass Sie nach Terminvereinbarung mit uns,  in unserer Werkstatt vorbei kommen und wir so Ihre Wünsche und Vorstellungen direkt besprechen und die benötigten Maße nehmen können.


Beim messen: bitte messen Sie weder zu straff noch zu locker; je nach gewünschtem Strickstück müssen Sie entweder unbekleidet oder komplett angezogen messen, je nachdem, wie das Strickstück genutzt werden soll.


Stricksachen sind lebendig und keinesfalls starr.

Dies hat den Vorteil, dass sie einem auch Gewichtsschwankungen -in jede Richtung- gut verzeihen und trotzdem gut kleiden, aber auch, dass sie nicht auf den Millimeter genau zu stricken sind; etwas Varianz ist also immer und die Babydecke nicht auf den Millimeter genau 80 cm breit oder das Pulloverkleid nicht haargenau 120 cm lang.

Das hängt aber auch sehr vom Material und der Strickart ab, aber für solche Sachen stehen wir Ihnen ja mit unserem Wissen bei der Beratung zur Seite.

  1. Kopfumfang: zu messen auf der Stirn kurz über den Augenbrauen, für:
    • Halsteile
    • Mützen
  2. Hals: für die Länge eines Strickstücks; z.B. beim Pulloverkleid Madlen                                                                 > vom Hals (letzter Halswirbel - lehnt man den Kopf nach vorne, tritt er deutlich hervor) bis zur                   gewünschten Endlänge messen > mithilfe einer 2. Person, da die Länge am Rücken gemessen wird
  3. Schulterbreite: für Pullover, Jacken u.ä.
    • hilfreich: ein gut sitzendes Shirt o.ä. mit Schulternaht anziehen und dann nachmessen
  4. Brustumfang: an der breitesten Stelle gemessen, nicht zu fest oder zu locker
  5. Taille: an der schmalsten Stelle gemessen, nicht zu fest oder zu locker
  6. Hüfte: an der breitesten Stelle gemessen, nicht zu fest oder zu locker
  7. Länge: siehe unter 2.
  8. :Armlänge: es gibt 2 Varianten
    1. vom Übergang Hals zur Schulter bis zum Handgelenk messen > Raglanärmel (bpsw.: Pulloverkleid)
    2. vom Armanfang (Übergang Schulter- Arm) bis zum Handgelenk messen > angesetzte Ärmel (Jacken)
    • sollen die Arme extra lang, z.B. für Daumenlöcher o.ä. sein, muss dies nochmal extra erwähnt und zusätzlich bis zum Daumen gemessen werden
  9. bitte immer angeben: Konfektionsgröße und Körperlänge

biowolle oder doch nicht ?!?

Das Thema würde den Rahmen dieser Seite sprengen,

weshalb ich dazu einen ausführlicheren Blogartikel verfasst habe.


Generell ist mir der Biogedanke sehr wichtig,

aber wie immer gibt es auch bei diesem Thema nicht nur schwarz und weiß.


Für Interessierte bieten wir die Möglichkeit Strickstücke aus der ökologischen Wolle vom Mellerschten Schafhof zu fertigen, mehr dazu im blog und auf Anfrage.


gezieltes Verfilzen der Wolle

Das Ziel ist, durch das Verfilzen, die Wolle wasserabweisend bis hin zu wasserdicht zu machen.

Nötig ist dies zum Beispiel bei Wollhosen die als Überhosen für das Wickeln mit Stoff genutzt werden. Aber auch für Walkhosen und Jacken, alles was wasserabweisend und stark verdichtet sein soll.


Wir nutzen verfilzte Hosen z.B. sehr gerne für draußen-Hosen für unsere Kinder, damit der kleine Krabbelkäfer warm verpackt ist und der taufeuchte Boden nichts ausmacht. Klar bleiben Gräser und anderer Kleinkram erstmal dran hängen, aber das lässt sich alles leicht abklopfen.

 

Vorgehen: Das zu verfilzende Strickstück muss deutlich größer gestrickt werden! als Faustregel sagt man, dass das Filzstück zu 10% einläuft.

es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, ich habe die Wollhose bei 30° Grad in der Maschine gewaschen und bei 800 Umdrehungen geschleudert. Sollte das noch nicht reichen, das Ganze nochmals wiederholen und wenn dies immernoch nicht reichen sollte, mal eine 40° Grad Wäsche wagen.

 

Pflegehinweise: Filz ist durch seine Dichte an sich schon wasserabweisend, aber das wird noch besser, wenn man die Wollsachen mit extra Wollfett behandelt. Hierfür gibt es spezielle Wollshampoos welche Lanolin (Wollfett) enthalten und womit man die Stricksachen per Hand oder auch in der Maschine waschen kann. Aller paar Wochen oder Monate, je nach Beanspruchung, tut so eine Wäsche dem Filzteil gut.