Testlauf in den Alpen

sehr leichter Outdoorpullover getestet in den italienischen Alpen gestrickt von ritsch-ratsch,

Da wir beide, Oma und ich, begeisterte Wanderer und generell Outdoorsportler sind, muss natürlich auch für alle Reisen eine Stricklösung her - während des Wanderns oder abends in der Hütte, am Feuer oder im Schlafsack, manchmal fehlt einfach noch etwas, damit einem angenehm warm ist.

 

Unser extra leichter Pullover wiegt gerade mal 130 g (Größe 38 -42) und passt somit immer noch mit ins Gepäck, den Tourenrucksack oder doll geknüllt in die Jackentasche.

 

Und da sich das Teil auch praktisch beweisen sollte schickten wir ihn zu einem Testlauf in die Alpen. Auf 3000 m Höhe war er ein toller Begleiter und bewies seine Qualitäten.


Danke Maria fürs Testen und die tollen Bilder!


Er ist größer gestrickt, damit er auch über die bereits angezogene Kleidung inklusive einem Pullover passt und auch bewusst etwas länger, um keine freie Stelle zwischen Rücken und Hose zu lassen.

Da der Pullover sehr dünn ist, trocknet er auch sehr schnell. Ein hoher Wollanteil sorgt dafür, dass man voll all den guten Eigenschaften der Wolle profitiert, wie z.B. wärmen trotz (Schweiß-)nässe.

Passend dazu kann noch ein Halsteil gestrickt werden, welches unter 10 g wiegt und somit auch dort schön wärmt.


Maria unsere Testerin schreibt: "Also der Berg, den man im Hintergrund sieht, ist der Ciampono in den italienischen Alpen. Das Foto selbst ist auf dem Corno Bianco entstanden, so auf halber Höhe auf dem Weg zum Gifpel, müsste um die 3000m gewesen sein.
Den Pullover habe ich immer nachts im Schlafsack angezogen, das war schön kuschelig. Beim Wandern selbst war mir meistens so warm, dass ich im T-Shirt gelaufen bin. Auf dem Gletscher war ich dann ja letztendlich nicht drauf, weil ich krank war, deswegen kann ich dazu leider nichts sagen. Aber ich nehme ihn auf jeden Fall im Februar nochmal mit ins Riesengebirge zum Skifahren :) "